Verlustmeldung Berlin

Mitteilung eines Berliner Geigers:

 

„Ich ließ am 22. Februar [2017] im U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz in Berlin-Friedenau meine Geige stehen und bemerkte dies zu spät. Die Suche in den verschiedenen Fundbüros der Stadt war bisher vergeblich. Es handelt sich um einen alten, schweren, rechteckigen Geigenkasten (gekauft ca. 1972), bordeauxfarben, in einer braunen Schutzhülle. Darin 1 Geige: innen ist im Boden ein relativ großer Zettel eingeklebt, sinngemäß: repariert von Alban (Albert?) Dick 1947 (?) (der Boden hatte einen Riss). Dazu: 1 Bogen von Gerbeth und 1 Bogen von Kuhnla (beide gekauft ca.1992 für jeweils 1000 DM).“

„Verlustmeldung Berlin“ weiterlesen

Bratschistentage in Trossingen

Vom Freitag, den 18.11. bis Sonntag, den 20.11. veanstaltete die Viola Gesellschaft die diesjährigen Bratschistentage in Trossingen.

Kurz entschlossen nutzte ich Gelegenheit, an der Geigenbauerausstellung teilzunehmen.

Neben dem Kontakt zu Musikern ist der Kontakt zu netten Kollegen inspirierend und immer auch mit Spaß verbunden.

1 Geige, 4 Bratschen und 1 Cello zum Ausprobieren.

Neue CD Amaryllis Quartett Yellow

Das Amaryllis Quartett hat eine neue (Doppel) CD herausgebracht, die wohl letzte aus der Farbenreihe : Yellow.

Es ist auch die letzte CD, auf der die wunderbare Bratscherin Lena Eckels zu hören ist, die sich nach 10 jähriger und äußerst erfolgreichen gemeinsamen Jahren beruflich anders orientiert hat.
Gustav Frielinghaus • 1. Violine

Lena Wirth • 2. Violine

Lena Eckels • Viola

Tomoko Akasaka • Viola

„Neue CD Amaryllis Quartett Yellow“ weiterlesen

Neue Cellosaiten von Pirastro

Pirastro Perpetual Cellosaiten

Die neueste Entwicklung von PIRASTRO:

  • kraftvolle Cellosaite
  • minimale Einspielzeit
  • sehr breites Klangspektrum
  • klanglich sehr klar, präzise und groß
  • beeindruckende G- und C- Saiten mit sofortiger Ansprache

A und D Saiten haben einen Stahlkern, der mit Chromstahl umsponnen ist.
G und D Saiten haben eine Seilkern, der mit Wolfram umsponnen ist.

„Neue Cellosaiten von Pirastro“ weiterlesen

Neue CD des Amaryllis Quartetts „green“

Unverkennbar gehört das Amaryllis Quartett mittlerweile zu den angesagtesten und besten Streichquartetten. Nach den CDs „red“ und „white“ setzt das Quartett mit Gustav Frielinghaus  und Lena Wirth, Geigen, Yves Sandoz, Cello und Lena Eckels, Viola mit ihrer Farbenlehre weiter fort und veröffentlicht die herausragende CD „green“ Sie hören darauf:
Streichquartette von Robert Schumann und György Kurtág

„Neue CD des Amaryllis Quartetts „green““ weiterlesen

Artemis Quartett ab sofort in neuer Besetzung ohne Natalia Prishepenko

Nach 18 Jahren verlässt Natalia Prishepenko das Artemis Quartett. Auch wenn schon seit einiger Zeit „Gerüchte“ in diese Richtung verwiesen, werden die meisten Fans des Quartetts zunächst einmal erschrocken reagieren.

Denn Frau Prishepenko gelang es auch in den schwierigsten Passagen einen selten schönen Ton auf ihrer Geige zu erzeugen.

Aber das Quartett hat nun den Namen der Nachfolgerin bekannt gegeben, Vineta Sareika. Bekannt nicht nur die ihre zahlreichen Preise, sondern auch durch ihr engagiertes kammermusikalischen Engagement.

„Artemis Quartett ab sofort in neuer Besetzung ohne Natalia Prishepenko“ weiterlesen

Endlich auch eine Carbon Schulterstütze für die Bratsche Viola

Es gibt jetzt endlich  eine Carbon Schulterstütze für Bratsche.

Geiger kennen die Pedi Carbonstütze ja schon länger und wissen das niedrige Gewicht und die gute Form zu schätzen.

Dies Modell erinnert  auf den ersten Blick eher an eine „normale“ Kun Schulterstütze. Bei der haben Bratscher aber oft das Problem, dass Sie bei niedriger Einstellung Lackbeschädigungen am Boden hervorrufen kann. „Endlich auch eine Carbon Schulterstütze für die Bratsche Viola“ weiterlesen

Es ist wieder lausig kalt und trocken in Deutschland…

Gestern den ersten schwerwiegenden Trockenschaden an einem Streichinstrument in die Werkstatt bekommen.

Alle Jahre wieder gibt es das gleiche Problem, bei der Kälte und der Heizungsluft sinkt die Luftfeuchtigkeit derart ab, dass die Instrumente dieses nicht mehr durch ein Zusammtrocken kompensieren können. Die „einfachere“ Folge: Boden oder/ und Decke lösen sich, die schlimmere Variante ist das Reissen von Decke oder / und Boden, was immer eine aufwendige und teure Reparatur nach sich zieht.

„Es ist wieder lausig kalt und trocken in Deutschland…“ weiterlesen

Neues Geigenetui

Heute möchte ich ein Geigenetui mit einem wirklich tollen Design vorstellen. Es hat die Form eine Cellokastens, aus Fiberglass hergestellt und ist ein echter Eyecatcher…

Es hat eine Rucksackgarnitur, 2 Bogenhalterungen, stabile Schlösser und eine umlaufende ineinander greifende Dichtung, die sehr gut vor Regen schützt.

Wir haben dieses Etui ganz aktuell und neu in unser Shopsortiment aufgenommen. Sie erhalten es für nur 233,58 Euro.