Verlustmeldung Berlin

Mitteilung eines Berliner Geigers:

 

„Ich ließ am 22. Februar [2017] im U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz in Berlin-Friedenau meine Geige stehen und bemerkte dies zu spät. Die Suche in den verschiedenen Fundbüros der Stadt war bisher vergeblich. Es handelt sich um einen alten, schweren, rechteckigen Geigenkasten (gekauft ca. 1972), bordeauxfarben, in einer braunen Schutzhülle. Darin 1 Geige: innen ist im Boden ein relativ großer Zettel eingeklebt, sinngemäß: repariert von Alban (Albert?) Dick 1947 (?) (der Boden hatte einen Riss). Dazu: 1 Bogen von Gerbeth und 1 Bogen von Kuhnla (beide gekauft ca.1992 für jeweils 1000 DM).“

Sollten Ihnen die Instrumente und /oder die Bögen angeboten werden, bitte melden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.